2 Kommentare

Rentiermuffins

Der Weihnachtsstress ist in vollem Gange und ich hab noch keine Weihnachtsgeschenke gekauft, nicht einmal eines. Aber naja alles zu seiner Zeit, ein paar Tage sind es noch. Heute zeige ich euch Mal ein schönes Rezept für die Weihnachtszeit, die habe ich für meine lieben Kollegen gebacken und sie kamen sehr gut an. Aber vorsicht, gesund ist etwas anders. Also los gehts:

Für den Teig

Rentiermuffin

Der Weihnachtsstress ist in vollem Gange und ich hab noch keine Weihnachtsgeschenke gekauft, nicht einmal eines. Aber naja alles zu seiner Zeit, ein paar Tage sind es noch. Heute zeige ich euch Mal ein schönes Rezept für die Weihnachtszeit.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Muffin, Nachspeise
Land & Region: Alltagsrezepte
Keyword: Muffin, Weihnachten
Portionen: 12

Equipment

  • Muffinbackform

Zutaten

Für den Teig

  • 4 Eier
  • 170 g Zartbitterschokolade
  • 80 g Zucker
  • 70 g weiche Butter
  • 30 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz

Für das Topping

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Sahne
  • Salzbrezeln, Zuckerperlen, Amarettini

Anleitungen

  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und den Zucker dazu geben. Die Eier trennen und die Butter, das Eigelb, Prise Salz und etwa einen TL Lebkuchengewürz und das Mehl mit in die abgekühlte Schokolade verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse unterheben. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad 15 Minuten backen und abkühlen lassen.
  • Das Topping wird eine Ganache aus Sahne und Schokolade, dafür einfach die Sahne erhitzen und die Schokolade einrühren, kühl stellen. Und dann geht die Bastelarbeit los. Aber vorsicht, am besten kurz vor dem Verzehren dekorieren, die Brezeln werden sonst weich. Und anschließend schmecken lassen. Die Ohren bestehen aus den Brezeln, die Augen gab es so im Supermarkt zu kaufen und alles andere ist Improvisation. Einfach einmal ausprobieren, welche Kugeln und Perlen ihr so findet.

Das Topping habe ich nach Gefühl angerührt, einfach einmal die Butter und Frischkäse mit Kakao und etwas Puderzucker vermischen. Puderzucker und Kakao kann immer noch nachgegeben werden.

  • Salzbrezeln
  • Zuckerperlen
  • Amarettini

Zubereitung

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und den Zucker dazu geben. Die Eier trennen und die Butter, das Eigelb, Prise Salz und etwa einen TL Lebkuchengewürz und das Mehl mit in die abgekühlte Schokolade verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse unterheben. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad 15 Minuten backen und abkühlen lassen.

 

Topping

Das Topping wie oben beschrieben anrühren und dann geht die Bastelarbeit los. Aber vorsicht, am besten kurz vor dem Verzehren dekorieren, die Brezeln werden sonst weich. Und anschließend schmecken lassen. Die Ohren bestehen aus den Brezeln, die Augen gab es so im Supermarkt zu kaufen und alles andere ist Improvisation. Einfach einmal ausprobieren, welche Kugeln und Perlen ihr so findet.

Viel Spaß beim Nachbacken und verlinkt uns gerne mit dem Hashtag #benandkrissi

Schöne Weihnachtszeit!

Verfolgt uns auf
Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge
Kategorien
Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.
Das könnte dir auch gefallen
Wir freuen uns auf euer Feedback.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
Click here to opt-out.