Keine Kommentare

Tagliatelle mit Jakobsmuscheln und Pesto*

(*Der Blogeintrag entstand mit freundlicher Unterstützung von eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH und enthält Werbung) Vielleicht haben es die ein oder anderen schon mitbekommen, wir durften im aktuellen Eismann Lecker Leben Heft (Ausgabe 04/2018) einige Rezepte kreiieren. Diesmal gibt es passend zum Karfreitag Nudeln mit Pesto und Jakobsmuscheln. Die Muscheln haben einen leckeren nussigen Geschmack, was perfekt zum Spinat Walnuss Pesto passt.

Zutatenübersicht für ca. 4 Personen

  • 400g – 500g Tagliatelle
  • 270g Jakobsmuscheln von Eismann 8211

Für das Pesto:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 20g Walnüsse
  • 20g geröstete Pinienkerne
  • 50g Parmesan
  • 400g frischen Spinat
  • 100g Frischkäse
  • jeweils 10g Basilikum und Thymian
  • 1 Limette
  • Etwas Mehl, Salz, Pfeffer und Olivenöl

Zubereitung

Vorab: Jakobsmuscheln im Kühlschrank auftauen lassen

Zu allererst einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, etwas Salz hinzugeben und die Tagliatelle nach Packungsanleitung garen. Natürlich gehen auch alle anderen Nudelarten.

Währenddessen die Pinienkerne ohne Öl und nur kurz in der Pfanne etwas anrösten und abkühlen lassen.

 

Für das Pesto die Walnüsse, angeröstete Pinienkerne, Knoblauch, Parmesan, Spinat, Basilikum, Thymian, 4 EL Olivenöl, 6 EL Wasser in eine hohe Schüssel geben und alles mit einem Stabmixer zu einem Pesto pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend den Frischkäse unterrühren.

Die Jakobsmuscheln waschen und trocken tupfen. Mit etwas Mehl von jeder Seite bestäuben mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten, mehrmals wenden. Mit etwas Limettensaft beträufeln. Wer mag, kann dazu noch etwas Gemüse anbraten. Einfach auch kurz mit in die Pfanne geben.

Die Tagliatelle mit dem Pesto mischen und die Jakobsmuscheln darauf servieren.

Guten Appetit! Übrigens spielen wir oft mit der Nussmischung für das Pesto, schmeckt auch mit Cashewkernen sehr lecker. Also wer keine Walnüsse mag, einfach etwas mit der Zutatenliste experimentieren.

Auch wir wünschen euch allen ein schönes Osterfest und ein paar entspannte Tage mit eurer Familie und Freunden! Alles Liebe!

 

 

Verfolgt uns auf
Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge
Kategorien
Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.
Das könnte dir auch gefallen
Wir freuen uns auf euer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
Click here to opt-out.