Keine Kommentare

OH1 – der optische Pulssensor von Polar

Wir durften Anfang November bei einer Testphase des OH1 von Polar mitmachen und haben uns wahnsinnig gefreut darüber. Das Produkt wurde uns also dafür zur Verfügung gestellt. Die Überwachung der Trainingsdaten gibt uns eine gute Motivation zum Sport und nach der Auswertung ein gutes Gefühl.

Die OH1 ist ein optischer Pulsmesser mit einem weichen, elastischen Armband, der Vielseitigkeit, Komfort und Einfachheit verbindet. Es sitzt bequem am Arm und misst deinen Puls mithilfe des hochwertigen, optischen Sensors von Polar. Die Daten werden einfach per App oder Laptop ausgewertet.

Lieferumfang

Im Paket enthalten waren der Pulssensor mit Armband und ein USB Adapter zur Aufladung.

Erste Schritte

Als erstes haben wir den Akku der OH1 geladen, dieser benötigt einige Stunden. Danach haben wir den OH1 per Laptop eingerichtet, per App geht auch. Über die Seite flow.polar.com/start lässt sich der OH1 leicht installieren. Ein Polar Konto wird dafür benötigt. Nach der Installation ist der Pulsmesser auch schon einsatzbereit. Einfach an der angebenen Stelle anlegen und loslegen.

Eine Akkuleistung hält ca. 12h und das Armband ist mit vielen Gadgets kompatibel. Auf dem OH1 können bis zu 200 Trainingsstunden gespeichert werden. Man kann den Pulssensor also perfekt in den Alltag mit integrieren. Bis 30 Meter ist der OH1 wasserdicht und das Textilarmband kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Signalfarben und Tastenkomination

1x: Produkt einschalten

2x: Trainingsaufzeichnung einschalten

1x lange: Produkt ausschalten, nach dem Training synchronisieren wir die OH1 mit dem Laptop

Trainingsaufzeichnung eingeschaltet, jedoch Inbetriebnahme nicht durchgeführt: Rotes Signal, blinkt drei Mal
Puls wurde nicht gefunden: Weißes Signal, blinkt zwei Mal schnell
Puls gefunden: Grünes Signal, blinkt zwei Mal schnell
Akku schwach: Grünes und rotes Signal, abwechselndes Blinken jede Sekunde
Akkustatus kritisch: Rotes Signal, blinkt zwei Mal schnell

Fazit

Für 79,95€ ist der OH1 eine gute Alternative und perfekt für den Anfang in die Welt der Pulsaufzeichnung. Die ersten Schritte gingen kinderleicht, jedoch funktioniert anfangs die Synchronisierung mit der App bei Krissi nicht wirklich, liegt vielleicht auch an dem Betriebssystem.

Ansonsten merkt man den OH1 am Arm überhaupt nicht. Kein nerviger Brustgurt, kein zwicken. Das Armband ist schnell angelegt und verruscht auch nicht. Wir tragen es gerne auch bei Spaziergängen oder bei der Arbeit. Es ist manchmal auch einfach sehr interessant, zu sehen, was tagsüber so verbraucht wird. Einiges Manko, leider werden keine Schritte dabei gezählt. Aber dafür bietet Polar auch noch unzählige Geräte an.

Aber auch vorsicht, so eine ständige Trainingsüberwachung kann auch stören und zu viel Druck aufbauen. Beginnt lieber den OH1 als euren Trainingspartner und Motivator zu sehen oder um euren Tagesbedarf an Kalorien herauszufinden. Und lasst euch nicht unter Druck setzen davon.

Verfolgt uns auf
Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge
Kategorien
Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.
Das könnte dir auch gefallen
Wir freuen uns auf euer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
Click here to opt-out.