Keine Kommentare

Käse Bacon Roulade mit Kartoffelrosen

(*Der Blogeintrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Graef und enthält Werbung) Wir kaufen unsere Lebensmittel gerne am Stück und sind schon lange Fans von unserem Allesschneider in der Küche. Damit bekommen wir auch hauchdünne Scheiben hin, die uns bei vielen tolle Gerichten das Leben leichter machen. Doch warum kaufen wir gerne Lebensmittel lieber am Stück und schneiden diese mit unserem Allesschneider?

Sind Lebensmittel am Stück wirklich länger haltbar?

Im Auftrag von GRAEF gab es im Zeitraum vom 13. Januar bis 20. Februar 2020 eine Studie über die Haltbarkeit von Lebensmitteln am Stück. Getestet wurden die gleichen Produkte, unter gleichen Bedingungen nur einmal geschnitten gelagert und einmal am Stück. Halten die Lebensmittel am Stück wirklich länger? Und wenn ja, wie frisch sind sie wirklich?

Das Ergebnis spricht für sich:

  • BROT | Geschnittenes Brot war bereits nach 4 Tagen vom Schimmel befallen, das Brot am Stück hielt dagegen den kompletten Zeitraum ohne Beanstandung durch.
  • SCHINKENWURST | Geschnittene Wurst hatte nach 10 Tagen der von der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie den empfohlenen Richtwert um fast das 3-fache überschritten, die Ware am Stück dagegen war sogar nach 3 Wochen noch ohne Beanstandung. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied.
  • GOUDA KÄSE | Der geschnittene Käse trocknete nach 9 Tagen aus und ab dem 21. Tag bildete sich eine Schimmelschicht. Der ganze Käselaib war dagegen den gesamten Testraum appetitlich essbar.
  • SALAMI | Bei der geschnittenen Variante war nach 21 Tagen ein muffiger Geruch und Schmierbildung erkennbar, während die Salami am Stück nach 3 Wochen noch problemlos essbar war.

Deutliche Unterschiede mit Lebensmittel am Stück

Diese Studie verdeutlich sehr stark die vielen Vorteile von Lebensmitteln am Stück. Ganz klarer Pluspunkt ist natürlich die viel längere Haltbarkeit der Lebensmittel. Im Zuge dessen vermeidet man die Verschwendung von Lebensmittel und muss nicht mehr so häufig Verdorbenes wegwerfen. Ein weiterer Vorteil ist die genaue Kenntnis über die Frische des Lebensmittels und weniger Verpackungsmüll spricht auch für sich. Alles in allem viele Vorteile, die für den Kauf von Lebensmitteln am Stück sprechen und mit dem Allesschneider von GRAEF ist das tägliche Portionieren auch überhaupt kein Problem mehr. Wir zeigen euch gleich mal, welch leckeres Rezept wir aus einem Stück Bacon und Gouda gezaubert haben.

Käse Rucola Roulade mit Kartoffelrosen

Käse Bacon Roulade mit Kartoffelrosen

Leckeren Käse Gouda mit knackigem Rucola, eingerollt in einer Bacon Roulade. Dazu gibts Kartoffelrosen und grünen Spargel.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Alltagsrezepte, BBQ, Mediterran
Keyword: Bacon, Fleisch, Frischkäse, Gouda, Grillen, Kartoffel, Kartoffeln, Kartoffelrose, lecker, Roulade, Rouladen, Spargel, Speck
Portionen: 2

Equipment

  • Allesschneider für hauchdünne Scheiben

Zutaten

Käse Bacon Roulade

  • 2 Stück Rinderrouladen
  • 2 EL Senf
  • 200 g Rucola
  • Bacon am Stück
  • Gouda am Stück
  • 300 g grüner Spargel
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Kartoffelrosen

  • 2-3 Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Anleitungen

Käse Bacon Roulade

  • Zuerst werden die Rouladen gefüllt, dazu den Gouda Käse und Bacon portionieren und in Scheiben schneiden. Pro Roulade benötigt ihr, je nach Größe 3-4 Scheiben Gouda und 5-6 Scheiben Bacon. Dann wird zuerst die Innenseite der Rinderoulade mit Salz und Pfeffer gewürzt, anschließend mit Senf eingestrichen. Dann mit Käse und Rucola belegen und schließlich einrollen. Abschließend noch fest mit Baconstreifen umwickeln. So hält die Roulade später beim Anbraten auch gut und benötigt keine Spieße.
  • Nun die Roulade in einer Pfanne scharf von allen Seiten anbraten und danach in eine Auflaufform geben und bei 200 Grad für 45 Minuten in den Ofen geben.

Kartoffelrosen

  • Die Kartoffeln schälen und kurz abwaschen. Anschließend mit dem Allessschneider in dünne (ca. 2mm) Scheiben schneiden. Die Scheiben fächerartig auflegen und einrollen. Die Rolle in Muffinsförmchen geben und die Scheiben etwas auseinander ziehen, damit es schöne Rosenblätter ergibt. Zum Schluss das Olivenöl mit den Kräutern mischen und über die Kartoffelrosen pinseln. Bei 200 Grad im Ofen ca. 25 Minuten backen lassen. Dazu passt übrigens auch super ein Kräuterquark.

Grüner Spargel als Beilage

  • Kurz vor dem Servieren den grünen Spargel waschen und bei Bedarf etwas schälen. Dann einfach mit etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und ca. 5-10 Minuten auf mittlerer Stufe anbraten.

Probiert unser Rezept gerne mal aus. Lebensmittel am Stück lassen sich super einfach verarbeiten, besser lagern und man weiß immer, wie frisch das Lebensmittel gerade ist.

Allesschneider Gewinnspiel bis zum 15. Mai 2020

Übrigens habt ihr bis zum 15. Mai 2020 noch die Chance auf einen von drei Allesschneidern SKS 500 (Farbe frei wählbar) von GRAEF. Kreiert einfach ein Rezept mit einem Lebensmittel am Stück, postet dies in Instagram und verlinkt und folgt der Seite @graef_elektrokleingeraete. Mit etwas Glück gehört euch bald auch ein Allesschneider. Viel Glück!

Verfolgt uns auf
Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge
Kategorien
Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.
Das könnte dir auch gefallen
Wir freuen uns auf euer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
Click here to opt-out.