Keine Kommentare

Selbstgemachtes Kürbiskernpesto

Ein leckeres Pesto geht immer, ob auf Nudeln oder Brot. Und lässt sich auch super im Kühlschrank aufbewahren. Krissi hat diesmal ein leckeres Kürbiskernpesto mit Spinat und Parmesan gezaubert.

Übrigens achtet darauf, Kerne und Nüsse vor der Weiterverarbeitung immer in einer Pfanne ohne Fett anzurösten. Nur so entfalten sich, die in den Kernen enthaltenen Fette und damit das volle Aroma. Es gibt aber auch bereits vorgeröstete Kerne und Nüsse zu kaufen. Ansonsten einfach schnell selbst rösten, ist auch kinderleicht, aber behaltet die Pfanne im Auge, der gesamte Röstvorgang dauert nur einige Minuten. Danach riecht die Küche nach leckeren Röstaromen. Gut abkühlen lassen anschließend und weiter geht das Pesto.

Die meisten Pestos sind vegetarisch oder sogar vegan. Wer mag, kann dazu einfach noch etwas Speck anbraten, gibt einen leckeren Geschmack dazu und Ben jammert nicht immer so, wo das Fleisch bleibt.

Hier gehts zum Kürbiskernpesto Rezept:

Kürbiskernpesto mit Spinat

Schnell zubereitet und schmeckt fast zu allem: ein selbstgemachtes Pesto ist doch immer gut!
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Alltagsrezepte, Italienisch
Keyword: Kürbis, Kürbiskerne, Pasta, Pesto, Ravioli
Kalorien: 260kcal

Zutaten

  • 100 g Kürbiskerne
  • 1 Hand voll Spinat (frisch)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Parmesan
  • 1 EL Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den frischen Spinat vorher waschen und die Kürbiskerne und Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur leicht rösten lassen. Und los gehts mit unserem Kürbiskernpesto, dafür einfach alle Zutaten, Kürbiskerne, Spinat, Knoblauchzehe, Olivenöl, Pamesan, Pinienkerne, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab alles fein vermixen. Gegebenfalls nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fertig ist unser Kürbiskernpesto. Dazu passen Ravioli oder andere Nudeln.
  • Das Pesto lässt sich auch super im Kühlschrank aufbewahren, am besten in einer luftdichtverschlossenen Dose.
Verfolgt uns auf
Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge
Kategorien
Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.
Das könnte dir auch gefallen
Wir freuen uns auf euer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
Click here to opt-out.